Faltenbehandlung

Sonnenbestrahlung, Schwerkraft und Mimik (Lachen, Stirnrunzeln, etc.) hinterlassen im Laufe des Lebens ihre Spuren. Zudem verringern sich die Elastizität und die Regenerationskraft der Haut, aber auch das Unterhautfettgewebe bildet sich bei zunehmendem Alter zurück. Die Folgen sind die Entstehung von Krähenfüßen, Lachfalten, Falten an Wangen und Stirn sowie Fältchen an der Oberlippe mit Dünnerwerden der Lippen selbst. Bei Menschen mit einer sehr ausgeprägten Mimik können entsprechende Falten auch bereits in vergleichsweise jungen Jahren auftreten.

 

Die moderne Faltenbehandlung zielt nun nicht nur allein daraufhin ab, bereits entstandene, tiefe Falten zu glätten, sondern schon in jungen Jahren deren Entstehung zu verzögern und abzuschwächen. Zur Anwendung kommt die Faltenunterspritzung, das Spritzen von Botox und chemisches, mechanisches (Abschleifen der Haut, Dermabrasion) und thermisches Peeling (Laser).