Brust

Seit Bestehen der Menschheit ist die Brust der Frau Sinnbild für Fruchtbarkeit und weibliche Schönheit. Häufig leiden Frauen jedoch unter dem Erscheinungsbild ihrer Brüste und den daraus resultierenden Störungen des Selbstbewusstseins und Körperempfindens. Die weibliche Brust kann nicht nur nach Schwangerschaften, Veränderungen des Körpergewichtes sowie durch den natürlichen Alterungsprozess an Form und Festigkeit verlieren, sondern auch bereits nach der Entwicklung in der Jugend nicht das gewünschte Aussehen haben. Durch moderne Methoden der plastischen Chirurgie wird eine Korrektur bzw. Verbesserung von fast jeder als störend empfundenen Brustform und Größe ermöglicht. Neben zu kleinen bzw. zu großen Brüsten können auch erschlaffte Brüste in Form, Festigkeit und Volumen verbessert und dem gewünschten Körperbild angepasst werden. Außerdem können durch diese Eingriffe auch stärkere Ungleichheiten der Brüste ausgeglichen werden.

 

Somit ist es verständlich, dass Brustoperationen zu den häufigsten Eingriffen in der plastischen Chirurgie zählen und schon lange kein Tabu-Thema mehr sind.